Tipps und Tricks für eine bessere Conversionrate

Hier öffnen wir unsere Schatzkiste für Conversion Optimierung. Ich stelle dir ein paar einfach nachzumachende Umsetzungsideen vor mit denen du deine Conversionrate deutlich steigern kannst.

Besucherakquise

Eine der mächtigsten Akquiseinstrumente ist Suchmaschinenmarketing. So lässt sich über Google Adwords innerhalb von wenigen Minuten eine Kampagne aufsetzen und kurze Zeit später kommen die ersten Besucher auf unsere Landing Page. Entscheidend ist dass wir die richtigen Keywords mit den passenden Anzeigentexte aussteuern sowie das unsere Besucher auf eine relevante Landingpage ankommen.

Um unsere Klickwahrscheinlichkeit zu erhöhen gibt es eine einfache Formel:

hohe CTR = Relevanz zum Keyword / Problem des Kunden + Wert aus Sicht des Kunden + Handlungsaufforderung

Diese Formel lässt sich auch im SEO nutzen und über Title und Description im HEAD Bereich passend ausformulieren.

Onlineshops

Als Conversion Manager des Shops stehst du vor ganz vielen Herausforderungen. Du sollest dich mit der IT gutstellen. Nur wenn du hier grünes Licht bekommst kannst du deine Testhypothesen in die Praxis umsetzen. Durch Tools wie den Visual Website Optimizer oder Optimizly kannst du jedoch deinen Weg etwas abkürzen. Mittels eines einfachen Javascriptschnipsels kannst du direkt in die DOM Struktur deines HTML Dokuments eingreifen und so fast beliebig die Webseite verändern.

Lead Generierung

Ein Lead ist eine qualifizierte Kontaktanfrage. Leider sind deine Besucher sehr sparsam was die Hinterlegung der eigenen Kontaktdaten auf einer Landingpage angeht. Einige Ideen findest du in unserem Artikel Leads kaufen.

Anmelden bzw. Formularoptimierung

Der einfachste Weg der Lead Generierung ist die Reduktion der abzufragenden Felder. Kein Nutzer hat Lust auf solche Horrorformulare. Prüfe jedes Formularfeld ob du es wirklich benötigst.

Versuche bei mehrstufigen Formularen diese weiter zu reduzieren und gebe auf jeden Fall eine Art Statusfeld aus. Somit weiss der Nutzer wie viele Schritte er noch im Prozess vor sich hat. Das erzeugt ein Gefühl von Kontrolle und Sicherheit beim Nutzer.

Praxistipp zum Testen eines Formulars auf mehr Conversions

Ein schönes Beispiel für eine Testhypothese fand ich auf der Webseite von GoToMeeting von Citrix. Auf der Webinar Seite wird ein Gratis Ebook angeteasert. Wenn auf den Link geklickt wird kommt dieses Formular:

Leadgenerierung mit PDF Ebook als Köderelement

Wenn ich jetzt GoToMeeting wäre dann stellt sich die Frage: Ist der Gegenwert des Ebooks so attraktiv, sodass der Anwender bereit ist diese vielen Informationen preiszugeben? Oder reichen vielleicht auch die Email Adresse, Name und Telefon? Das würde ich testen. Ausserdem wäre mein Conversiontest-Ansatz das Abfrageformular auf die rechte Seite zu setzen.

So kann es dann aussehen: Testidee zur Conversion Optimierung des Formulars

Hier siehst du meine Idee zur Conversion Optimierung des Formulars. Ich habe das Formular in Fireworks neu gezeichnet. Zeitaufwand: 15 Minuten. Vielleicht wundert dich der kleine Pfeil der auf den Button zielt. Diese dient als Störer um den Blickverlauf des Anwenders auf das Conversion Element zu lenken.

Wenn ich noch tiefer einsteigen würden, dann wäre auch der Text dran. Hier fehlt mir die Nutzensprache. So stellt sich aus der Nutzerperspektive immer die Frage: Was kostet es? Was bringt es?
Ein Vorteilspunkt kann auch so aussehen: "Wie Sie mit einem Webinar an nur einem Tag 15 Neukunden gewinnen können." Hier werde ich konkret und verspreche einen wirklichen Wert für unseren Kunden.

Mit so einfachen Methoden kann die Conversion Rate leicht verdoppelt werden.

Bewerte diese Seite zu Conversion Optimierung Tipps
Tipps 5 / 5 (100.00 %) 0 votes
Starte mit dem ConversionLetter

Tutorials, Checklisten, Buchtipps, Fallstudien u.v.m. jeden Monat gratis erhalten