Conversion Optimierung Beispiele

Lerne die Erfolgsprinzipien erfolgreicher Optimierungsmaßnahmen kennen.

Infotext

Verbesserung der Landingpages

Großes Potenzial bieten immer die Einstiegsseiten deiner Besucher. Bei der Landingpage Optimierung klopft man jetzt die Verbesserungsmöglichkeiten ab. Das erste Indiz ist meistens die Absprungrate auch Bouncerate genannt. Leider gibt es keine festen Wert bei Landingpage der hier als Kenngröße relevant ist. Auch muss immer geschaut werden welchen Zweck und mit welcher Nutzermission Ihr Besucher auf diese Seite kam. Bei einem Blog kann auch ein Wert über 60% ok sein, wobei eine Verkaufsseite der Wert unter 40% im Rahmen liegt. Hier hilft es auch oft die Streuverluste zu minimieren in dem man die Besucher im Vorfeld qualifiziert.

Auch bei der Erstellung von Landingpages sollte gleich auf die Motive und Emotionen der Nutzer eingegangen werden und das Conversion Framework angewendet werden. Hier noch ein paar Landingpage Beispiele.

Ladezeitverbesserung

Ladezeitenoptimierung in der Conversion OptimierungLangsame Webseiten sind leider immer noch an der Tagesordnung und keiner will unnötig lange warten. Was das an Umsatz kosten kann, rechnet Ihnen Amazon vor: Eine Verschlechterung der Ladezeit um 100ms kostet in etwa 1% Umsatz. Dieses Usability Problem sollte hoch priorisiert werden. Kein Nutzer will lange warten ausser die Webseite ist so einmalig, so dass der Besucher bereit ist viele Schmerzen zu erleiden.

So kannst du oftmals bei der Ladezeitenoptimierung mit kleinen Handgriffen an der Serverarchitektur und Codeoptimierungen die Ladezeit gewinnbringend verbessern.

Durch diese Conversion Optimierung hast du noch einen weiteren großen Vorteil: Google liebt schnelle Seiten und wird Ihre Webseiten öfters besuchen und besser indexieren.

Nebenstehend siehst du ein Beispiel aus unserem eigenen Onlineshop. Hier sieht man sehr schön die Wechselwirkung durch schnelle Ladezeit und einer höheren Crawlleistung von Google. Das wird nicht nur den SEO freuen...

Differenzierung

In einer Zeit, in der nahezu alle Onlineshops gleich aussehen, ist es umso wichtiger aufzufallen und dem Nutzer das Gefühl von etwas Besonderem zu kommunizieren. Entwickle eine Differenzierungsstrategie, um deine Besuchern die Alleinstellungsmerkmale (USP) zu vermitteln.
Beispiel: Schnelle Lieferung

Das ist kein Alleinstellungsmerkmal, da bestimmt fast jeder Ihrer Mitbewerber behauptet, dass er die Ware schnell ausliefert. Mache es besser und demonstriere was "schnelle Lieferung" für deine Kunden wirklich bedeutet. Trete den Beweis an und werde konkret.

Du kannst z.B. hier schreiben:
Schnelle Lieferung - Wenn Sie werktags bis um 18 Uhr bei uns bestellen und bezahlen, dann verschicken wir noch am gleichen Tag Ihre Ware.

Emotionale Darstellung

Viele Ihrer Mitbewerber machen sich es sehr einfach und stellen die Produkte sehr lieblos dar. So werden die Produkttexte und Bilder vom Hersteller fast 1:1 übernommen.
Hier liegt Ihre Chance Ihren Besuchern etwas besonders zu bieten und die Inhalte verkaufsstark aufzubereiten. So sprechen Sie direkt die Bedürfnisse Ihrer Kunden an.
Beispiel:
Deine Kunden lieben Sicherheit. So sollte der Verkaufstext auch das Sicherheitsbedürfnis ansprechen. So kann ein Satz dafür lauten: "Ihre Investition zahlt sich für Sie doppelt aus. Durch die hochwertige Verarbeitung haben Sie sehr lange etwas von Ihrem Produkt und falls Sie es einmal verkaufen wollen werden sich über den geringen Wertverlust freuen."

Nutzerverhalten besser verstehen - Usability Optimierung

Durch den Einsatz von Testing-Tools gehst du mit deinen Besuchern auf die digitale Reise durch deine Webseite. So kannst du mit Mousetracking einzelne Nutzersitzungen aufzeichnen und später gezielt auswerten. Der Vorteil hierbei ist, dass für den anonymen Besucher keine klinische Laborumgebung sein Handeln beeinflusst, wie es z. B. bei klassischen Usabilitytest üblich ist.

Sehr hilfreich sind auch Videoanalysen von Testszenarien. So kommentiert der Tester den Besuch Ihrer Website und gibt wertvolle Hinweise für die Konversion Optimierung.

Nebenstehen siehst du eine Click-Heatmap aus unserem eigenen Onlineshop. So verstehen wir unsere Kunde besser und können die Benutzerfreundlichkeit weiter steigern.



Abb: Click-Heatmap zum Erkennen des Nutzerverhaltens

Verkaufsstarke Inhalte

Emotionen steuern den Verkaufsprozess. Dein Kunde kommt mit einem Problem oder Bedürfnis auf Ihre Website. Nun liegt es an dir mit deinen Inhalten diesen Besucher überzeugen, dass er kaufen soll.

Optimiere deine Inhalte durch eine bessere Nutzeransprache. Das können größere und relevantere Bilder oder Videos sein. Oder auch Ihre Produktbeschreibungen. Hier sprechen wir die Grundbedürfnisse der Kunden an. Das sind in der Regel:

  • Sicherheit
  • Spartrieb
  • Spaß / Freude
  • Status / Ansehen
  • Bequemlichkeit

zum Handeln animieren

Die durchschnittliche Konversionsrate nur 3%. Also nur 3 von 100 Besuchern kaufen in Ihrem Shop. In vielen Branchen ist es noch viel weniger. Im Umkehrschluss bedeutet dass nur 97 von 100 nicht kaufen.

Hier liegt ein großer Hebel für deine Website. Durch Konversionsrate Optimierung der Inhalte setzt du an den wirksamen Stellen Handlungsaufforderungen auch Call to Actions (CTA) genannt. Manchmal dezent, machmal sehr auffällig.

SEO in der Conversion Optimierung?

Suchmaschinenoptimierung hat auf den ersten Blick hier wenig verloren. Dabei sind auch bei SEO eine Schnittmenge zu finden. Z.B. Ladezeiten. Langsame Webseiten werden von Google nicht gemocht und von den Nutzer auch nicht. Oder betrachten wir die Nutzerakquise. Als Quelle dienen hier oft gut rankende Einträge im organischen Index. Wenn die Title / Description vom SEO ordentlich ausgezeichnet wurden kommt der Besucher mit der richtigen Erwartungshaltung auf die Landingpage, damit wird die Absprungrate gesenkt und Google wertet das als positives Nutzersignal.

CRO im Linkaufbau
Ein gutes Beispiel wo durch Conversion Optimierung viele Nerven geschont werden können und Geld gespart wird ist der Linkaufbau. Vielleicht kennst du diese Art von Bettelemails auch:
Hallo Herr Appel,
unter http://www.xxxxx.com/thema/geld-am-besten-anlegen biete ich ein kostenloses E-Book zum Thema Geldanlage mit umfassenden Informationen zum Download an. Bei den Recherchen für das E-Book bin ich unter anderem auf Ihre Webseite gestoßen.

Wären Sie bereit, meine Webseite bzw. das E-Book von Ihrer Webseite aus zu verlinken (z. B. von http://www.erfolgreicher-bewerben.com/bewerbung/interne-bewerbung.html)?

(Das E-Book kann übrigens ohne Anmeldung oder ähnliche Hürden einfach im PDF-Format heruntergeladen werden, ohne weitere Verpflichtungen. Das wird auch dauerhaft so bleiben.)

Falls das für Sie interessant ist, kann ich Ihnen gerne einen (eigens geschriebenen) Artikel zum Thema zusenden, den Sie auf Ihrer Webseite veröffentlichen können.

Wenn Sie möchten, kann ich im Gegenzug Ihre Webseite von einer meiner anderen Webseiten verlinken.

Freundliche Grüße,
Thomas xx

Diese Linkaufbaumails werden oft mit automatisierten Tools verschickt. In diesem Fall hat sich der Absender wenigsten noch die Mühe gemacht meinen Namen herauszufinden. Solche Anfragen landen entweder im Mülleimer oder beim Anwalt oder der Absender erhält eine Preisliste.
Viel intelligenter wäre hier die Conversion Optimierung anzuwenden. Durch die Strategie des kybernetischen Linkaufbaus umgehen wir den typischen Fehler den fast alle Möchtegern-SEO machen: Wir nehmen den Telefonhörer in die Hand und rufen die Linkquelle einfach an. Mit ein paar einfachen Verkäuferstrategien entsteht ein Dialog und eine persönliche Verbindung. Das kostet Überwindung. Du kannst auch ein "Nein" erhalten. Aber genau dieser Mut wird mit eine extrem hohen Conversion Rate belohnt - Menschen kaufen am liebsten von Menschen.

Was kostet Conversion Optimierung?

Pauschal kann man das leider nicht sagen. Das hängt vom Produkt und den Zielen ab. sitefuchs z.B. arbeitet nach einem monatlichen Optimierungszyklus. Unser Kunde bestimmt wie viel Budget er für Conversion Rate Optimierung bei uns investiert. Andere Agenturen arbeiten nach Pauschalen oder Erfolgspämien.
Karl Kratz hatte vor einigen Jahren mal eine Beispielrechnung für eine Landingpage Erstellung aufgestellt. Er kam dabei schnell auf einen fünf-stelligen Betrag.
Beratertagessätze liegen bei 750,- bis 2000,- EUR. Deshalb ist hier vorsicht geboten. Achte bei der Auswahl ob der "Berater" auch schon mal wirklich verkauft hat. Meiner Meinung nach muss ein guter Conversion Optimierer auch ein guter Verkäufer sein.

Bewerte diese Seite zu Conversion Optimierung Beispiele
Beispiele 4.2 / 5 (84.00 %) 10 votes
Starte mit dem ConversionLetter

Tutorials, Checklisten, Buchtipps, Fallstudien u.v.m. jeden Monat gratis erhalten